Was Felix Wolf am Herzen liegt

Die fünf Organsiatoren des eBookCamps haben natürlich jeweils andere Beweggründe, bei den Vorbereitungen mitzumachen. Warum wir das eBookCamp ins Leben gerufen haben und was wir uns erhoffen, beschreiben wir hier in loser Abfolge. Felix Wolf macht den Anfang:

Ich finde es sehr spannend zu sehen, welche neuen Herausforderungen die Digitalisierung an meine tägliche Arbeit als Lektor stellt. Und ich bin sicher, dass es vielen Kolleginnen und Kollegen aus der Buchbranche ähnlich geht – was läge also näher, als Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam darüber nachzudenken, wie die Arbeit mit Büchern in Zukunft aussehen wird?

Eines aber liegt mir noch mehr am Herzen. Bei aller Begeisterung für die technischen Neuerungen dürfen wir Büchermenschen natürlich nicht vergessen, worum es eigentlich geht: die Inhalte. Wie können wir Sachtexte digital so anreichern, dass sie dem Leser einen echten Mehrwert bieten? Und welche neuen literarischen Erzählformen lassen sich auf elektronischen Lesegeräten umsetzen? Das sind die Fragen, über die ich mich mit den anderen Teilnehmern des eBookCamps austauschen möchte. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch die Möglichkeiten auszuloten, die uns das E-Book bietet.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s