Vorstellungsrunde 1

Um ein Bild von den Sessionleitern zu bekommen, die am 3. November mit ihren E-Book-Themen zur Diskussion aufrufen, werden sie hier kurz vorgestellt.

Wir starten mit Vedat Demirdöven, Projektleiter IT und damit von Beginn an federführend bei der Einführung von E-Books im Verlag Kiepenheuer & Witsch, und Steffen Meier, Leiter des Bereichs Online im Ulmer Verlag und AKEP-Sprecher, die sich fragen: »Quo vadis, E-Book?«. Auf der Buchmesse haben sie am Rande einer Podiumsdiskussion schon einmal für den gemeinsamen Auftritt beim eBookCamp geprobt:

Steffen Meier und Vedat Demirdöven auf der Buchmesse
(c) Vedat Demirdöven

 


3 Kommentare on “Vorstellungsrunde 1”

  1. […] von Vedat Demirdöven aus seiner Tätigkeit bei Kiepenheuer & Witsch, unter dem Titel »E-Book – Quo vadis?« Alternativen zum linearen Erzählen vor, wie sie erst durch E-Books richtig abgebildet werden […]

  2. […] von Vedat Demirdöven aus seiner Tätigkeit bei Kiepenheuer & Witsch, unter dem Titel »E-Book – Quo vadis?« Alternativen zum linearen Erzählen vor, wie sie erst durch E-Books richtig abgebildet werden […]

  3. […] von Vedat Demirdöven aus seiner Tätigkeit bei Kiepenheuer & Witsch, unter dem Titel »E-Book – Quo vadis?« Alternativen zum linearen Erzählen vor, wie sie erst durch E-Books richtig abgebildet werden […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s