Wer macht welche Session? Wir stellen vor: Kathrin Blum, Jan Krutisch und Benjamin Rabe

Wer und was steckt dieses Jahr hinter den Sessionthemen des eBookCamp 2013? Hier stellen wir euch nacheinander unsere Sessionleiter und ihre Session vor.

Lehrjahre eines digitalen Projekts

Kennengelernt haben sie sich beim eBookCamp 2012 – nun, ein Jahr später berichten Kathrin Blum,  Programmleiterin bei Rowohlt, Jan Krutisch, freiberuflicher Softwareentwickler und Benjamin Rabe, freiberuflicher Frontend-Entwickler, was sich innerhalb eines Jahres aus ihrer Bekanntschaft entwickelt hat: nämlich ein technisch aufwändiges und mit dem Leser interagierendes Episoden-E-Book namens „Deathbook“. In ihrer Session werden sie aufzeigen, welche organisatorischen Herausforderungen solche Projekte mit sich bringen, wie sich die Welt der Buchverlage und der Softwareentwicklung zwar eine Menge gegenseitig abverlangen, gleichzeitig aber auch sehr viel voneinander lernen können – sei es über alternative Kommunikationswege, unbesetzte Rollen und unerfüllte – oder auch weit übertroffene Erwartungen.

Kathrin Blum von Rowohlt ist Sessionleiterin beim eBookCamp 2013

Kathrin Blum
© Rowohlt Verlag

Kathrin Blum war lange Jahre Programmleiterin des Wunderlich Verlags, dem kommerziellen Imprint der Rowohlt Verlage. Dann erwischte sie der digitale Virus. Dabei entstand der digitale Serienroman „Deathbook“, ein spannender multi- und transmedialer Thriller, der seit Ende September einmal wöchentlich erscheint. Im Moment ist sie in Elternzeit und hofft ganz viel an ihrem efiction Blog arbeiten zu können, danach wird sie sich zusammen mit ihrem Kollegen Uwe Naumann um die Projektkoordination E-Book der Rowohlt Verlage kümmern.
 
 
 

Jan Krutisch leitet eine Session beim eBookCamp 2013

Jan Krutisch © Klaudia Setzer

Jan Krutisch, Softwareentwickler aus Leidenschaft und begeisterter eBook-Konsument und eBook-Reader-Leichen-Sammler. Er liest viel und schreibt gerne: Software für das Web, Fachtexte für Zeitschriften und Blogeinträge unter http://jan.krutisch.de/.

 
 
 
 
 
 
 

Benjamin Rabe ist Sessionleiter beim eBookCamp 2013

Benjamin Rabe © privat

Benjamin Rabe arbeitet als freiberuflicher Frontenddesigner und verbringt seine Tage in den Weiten des Social Web, mit HTML und CSS. Seine Nächte verbringt er mit dem Finger auf dem iPhone – als Fingerpainter. Benjamin gehört zu einer eingeschworenen und weltweit vernetzten Gruppe von Malern, die direkt auf dem iPhone oder iPad malt und großartige „mobile Art“ erstellt. Mehr zu sehen gibt es auf Benjamins Blog www.fingerpainted.it.

Advertisements

One Comment on “Wer macht welche Session? Wir stellen vor: Kathrin Blum, Jan Krutisch und Benjamin Rabe”

  1. […] Wer macht welche Session? Wir stellen vor: Kathrin Blum, Jan Krutisch und Benjamin Rabe → […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s