Die Sessions 2014: Kai Wels über die Generation Smartphone

Welche Themen erwarten euch dieses Jahr beim eBookCamp? Sessions und Sessionleiter stellen wir sukzessive hier im Blog vor.

Generation Smartphone – Die Kinder von heute sind die Kunden von morgen
Sie kennen keine Wählscheiben-Telefone und viele wissen nicht mal mehr, was eine CD ist. Jedes Display ist für sie automatisch ein Touchscreen. Sie „gehen nicht mehr ins Internet“, sie sind always on. Wann immer sie es brauchen und wo immer sie wollen. Das Netz ist einfach da, als würden sie es wie die Luft atmen können. Die Erwartungshaltungen dieser Generation, die mit Smartphones und ubiquitärem Internet aufwächst, sind völlig anders. Wo früher noch Trends durch Jugendmagazine oder Fernsehen gesetzt und verbreitet wurden, rennen diese Medien jetzt atemlos ihrer eigenen Zielgruppe hinterher und verlieren immer mehr an Bedeutung. Wer die nachfolgenden Generationen erreichen will, muss ihr mediales Nutzungsverhalten besser verstehen als sie selbst. Kai Wels lädt dazu ein, die Generation Smartphone kennenzulernen und sich mit den langfristigen Auswirkungen des Medienwandels auf spielerische Art auseinanderzusetzen.

Zum Sessionbericht von Sana Tornow

Foto Kai Wels

Kai Wels, © Qimago Photography – Mehrdad Abedi

Kai Wels ist seit August 2013 bei Egmont Ehapa Media als Digital Product Manager tätig und beschäftigt sich dort intensiv mit dem Mediennutzungsverhalten von Kindern und den Veränderungen der Märkte der Zukunft durch die Generation Smartphone. Davor war er mehrere Jahre Senior Berater bei der Digitalagentur Torben, Lucie und die Gelbe Gefahr (TLGG GmbH). Er engagiert sich ehrenamtlich im Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) in der Kommission Digitale Kommunikation und Marketing. Zusätzlich ist er als freier Berater für den Berliner binooki Verlag aktiv und hält Vorträge zum Thema Digitale Transformation. Er bloggt unter www.kaipiranha.de zu digitalen Trends und Entwicklungen und schreibt als freier Autor u. a. für die WIRED Germany. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 stellte er sein Konzept rebookr. gemeinsam mit Johannes Albert von Albert Concepts Interior Architecture für den Vertrieb von digitalen Inhalten im stationären Handel vor.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s