Die Sessions 2015 – Tina Giesler mit „Digitalliteratur anders gedacht“

Welche Themen erwarten euch dieses Jahr beim eBookCamp? Sessions und Sessionleiter stellen wir sukzessive hier im Blog vor.

Digitalliteratur anders gedacht. Ein Experiment.
Das, was wir derzeit E-Book nennen, ist für Tina Giesler gerade mal eine „digitale Sicherheitskopie eines Buches“, aber beileibe kein geeignetes Format, um Literatur ins Digitale zu überführen. Sie ist der Meinung, dass Literatur im Netz nativ mit den Strukturen des Internets interagieren muss. Das heißt: Granuliertes und vernetztes Lesen ist gefragt. Bei weitem reicht es nicht aus, Bestehendes zu konvertieren, vielmehr müssen Inhalte, Schreib- und Leseprozesse neu organisiert und eine Art literarisches Mikronetzwerk aufgespannt werden.

Zur gleichen Schlussfolgerung, nämlich dass das konventionelle E-Book wahrscheinlich nicht das Ende der E-Publishing-Fahnenstange ist, kam (hoffentlich!) schon so mancher – Tina aber hat es nicht bei diesen Überlegungen belassen, sondern hat ein konkretes Anwendungsszenario namens „Dembelo“ entwickelt. Für Mitte Dezember hat sie bereits eine geschlossene Beta ihrer Plattform angekündigt, für die derzeit Autoren schon Texte produzieren. In ihrer Session wird sie ihre Idee einer literarischen Webplattform, die auf nicht linear vernetzten Textknoten basiert, zur Diskussion stellen. Als Moderator zur Seite stehen wird ihr dabei Sebastian Posth.

Tina Giesler

Copyright © Sarah Sauer

Wer, wie Tina Giesler, beim Abi als Leistungsfach Elektrotechnik und Deutsch wählt, dessen Weg ist quasi vorgezeichnet! Tina jedenfalls blieb ihren Leidenschaften treu, studierte u.a. Informatik und Germanistik um dann in die Verlagsbranche einzusteigen. Seit 2009 beschäftigt sie sich mit der E-Book-Konvertierung, seit 2010 ist sie als type:area selbständig und begleitet die Branche als Fachbloggerin, realisiert Fachbuchumsetzungen, gedruckt wie digital, und unterstützt Projekte wie den Frohmann Verlag, iRights und Sobooks.

Advertisements

One Comment on “Die Sessions 2015 – Tina Giesler mit „Digitalliteratur anders gedacht“”

  1. […] Tina Giesler: Digitalliteratur anders gedacht. Ein Experiment […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s