Sparten vs. Vollsortiment: Chancen im Vertrieb von E-Books am Beispiel von Buchlichter.de

Welche Themen erwarten euch dieses Jahr beim eBookCamp? Sessions und Sessionleiter stellen wir sukzessive hier im Blog vor.

Caspar Armster und Anna Karina Birkenstock möchten in ihrer Session einen Überblick darüber geben, wo die Vorteile einer Spartenbuchhandlung im Vergleich zum Vollsortiment liegen. Die Ergebnisse und Erfahrungen werden anschließend auf Onlinecommunitys und deren Shops übertragen. Sie zeigen schon erfolgreiche Modelle und gehen dann am Beispiel von  Buchlichter.de ins Detail.

Es wird unter anderem gezeigt, wie man sich von bisherigen Whitelabelshops abgrenzen kann und welchen Aufwand, nicht nur finanzieller Art, das bedeutet. Außerdem zeigen Caspar Armster und Anna Karina Birkenstock, wie man das Know-how von Buchhändlern ins Internet bekommt und dass gerade hierfür eine freiwillige Beschränkung des Angebots, sprich Sparte, von Vorteil ist. Weiterhin berichten sie von den Vorteilen, die sich ergeben, wenn man die Handlungsweise einer „normalen“ Buchhandlung im Internet nachbildet. Als Beispiel sei hier die viel engere Zusammenarbeit mit Verlagen genannt, um zum Beispiel anhand der Programmplanung der Verlage optimale Contentplatzierung zu planen. Buchlichter.de zeigt auch, wie sich Blogger einbinden lassen und wie man heute mittels niedrigschwelliger Technologien die Angst vor der Umständlichkeit des digitalen Lesens reduzieren kann. Wenn sie dann auch noch auf die JIM-Studie eingehen, wird die Wichtigkeit der Optimierung für mobile Geräte schnell begreifbar.

Caspar ArmsterCaspar Armster ist seit 1995 Fernsehmensch, erst im Design (TV, Web) bei diversen Agenturen in Köln tätig, dann selbstständig und nun als Setdesigner (www.armster.de) für alle Fernsehanstalten in Deutschland tätig. Mit der Buchbranche ist er seit 2011 mit der Gründung des Tilda Marleen Verlags (www.tildamarleen.de) verbunden. Der Verlag entstand aus der Not heraus, dass viele etablierte Verlage keine enhanced E-Books erstellten, es aber Autoren und Illustratoren gab, die das neue Medium doch so gerne einmal bespielen wollten. Mittlerweile berät Caspar Armster diverse Kinderbuchverlage in Bezug auf die digitalen Medien (Bonnier Sommerakademie in München, Lingen Verlag in Köln). Außerdem berät und schult er Illustratoren im Umgang mit E-Books.

Anna Karina Birkenstock_swAnna Karina Birkenstock arbeitet als Autorin und Illustratorin für namhafte deutsche Verlage (u.a. arsEdition, Haba, Esslinger, Coppenrath) und hat bereits über 70 Bücher illustriert, die in mehreren Sprachen erschienen sind. Nach ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin für Bild und Ton im Bereich TV-Design studierte sie Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Anna Karina Birkenstock lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in der Nähe von Köln. 2011 gründete sie mit ihrem Mann den Tilda Marleen Verlag für digitale Kinderliteratur.

Mit Lesungen, Workshops und ehrenamtlichem Engagement setzt sie sich dafür ein, dass jedes Kind Zugang zur vielfältigen Welt der Bilder und Bücher erhält. Gerade hat sie zusammen mit Constanze von Kitzing die Initiative Illustratoren für Flüchtlinge (https://www.facebook.com/illustratorenfuerfluechtlinge) ins Leben gerufen.


2 Kommentare on “Sparten vs. Vollsortiment: Chancen im Vertrieb von E-Books am Beispiel von Buchlichter.de”

  1. […] werden? Wie findet die Verbreitung statt ohne die großen Spieler? Sind Handelssparten (vgl. Session der “Buchlichter”) eine Lösung? Damit schloss sich der Kreis zum Anfang, wo ja bereits auf die Schwierigkeit des […]

  2. […] Caspar Armster und Anna Karina Birkenstock: Sparten vs. Vollsortiment: Chancen im Vertrieb von E-Boo… […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s