betahaus Hamburg – unsere Location für das eBookCamp 2015

betahaus Hamburg Foto: Andreas Meichsner

betahaus Hamburg
Foto: Andreas Meichsner

Bereits zum dritten Mal nach 2011 und 2012 wird das eBookCamp Hamburg im Coworking Space betahaus Hamburg ausgerichtet. Allerdings zeigt sich das betahaus Hamburg seit 2014 in völlig anderem Gewand.

Am neuen Standort hat das betahaus nun eine mehr als sechs Mal so große Fläche und deutlich größere Konferenzkapazitäten.

Mussten einzelne Sessions bei den ersten beiden eBookcamps noch in der benachbarten Kita auf gefühlt 20 cm hohen Kinderstühlen stattfinden (sic!) ist die neue Location in der Eifflerstraße 43 nun mit 2 großen Eventflächen, 6 Konferenzräumen und einem Innospace bestens auf das eBookCamp und seine Erfordernisse zugeschnitten.

 

Das betahaus Hamburg hat sich in den letzten Jahren zu einem in der Hamburger Gründer-, Startup- und Selbständigenszene nicht mehr wegzudenkenden Kristallisationspunkt entwickelt. Von freiberuflichen Entwicklern, Journalisten, Autoren, Designen über freie Projektteams bis hin zu vielen kleineren und wachsenden Startups ist eine große Bandbreite an Berufen und Branchen vertreten, weit über die Medien- und Digitalwirtschaft hinaus.

Foto: patrick-lux.de/Betahaus Hamburg Kontakt Betahaus: Anne Christin Dröge Eventmanagement hub23 coworking UG (haftungsbeschränkt) Betreiberin des betahaus Hamburg Eifflerstraße 43 22769 Hamburg Kontakt Fotograf: PATRICK LUX FOTOGRAFIE Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Germany fest +49 40 22853699 mobil +49 177 2403821 fax +49 40 35675717 info@patrick-lux.de

Foto: patrick-lux.de/Betahaus Hamburg

Rund 400 feste Nutzer bilden dabei eine auf Austausch und Wissensteilung orientierte Community. Events und Workshops von intern wie extern bereichern das Angebot im betahaus ebenso wie das Konferenzraumangebot oder der kleine Popupstore, den kleine Unternehmen nutzen können, um Shopkonzepte auch einmal offline auszuprobieren.

Weitere Informationen zum betahaus finden sich hier: http://hamburg.betahaus.de

 

 


Letzte Infos fürs morgige eBookCamp

Letze Infos zum morgigen eBookCamp 2013

© Ute Nöth

Am Samstag ab 12 Uhr startet das eBookCamp – lang genug hat’s gedauert! Hier noch ein paar Infos:

1. Location
2. Die Sessions
3. Kleiner eBookCamp-Knigge
4. Suppenküche
5. Verpflegung und Abendprogramm
6. Twitter-Hashtag und WLAN

1. Location

Das eBookCamp findet statt im Maker Hub, in der Großen Bergstraße 160, zehn Minuten Fußweg vom Bahnhof Altona entfernt.

2. Die Sessions

Neun Sessions stehen auf dem Programm, drei davon zu unserem Schwerpunktthema Pricing. Alle Sessions in der Übersicht findet ihr hier: https://ebookcamp.wordpress.com/programm/
Die genaue Verteilung der Sessions auf die Slots werden wir zu Beginn der Veranstaltung mit euch abstimmen.

3. Kleiner eBookCamp-Knigge

Sollte es euer erstes Barcamp sein, hier noch kurz ein paar Hinweise zum Konzept:

  • In den Sessions geht es nicht darum, dass einer redet und alle anderen zuhören. Es soll diskutiert werden und im besten Fall von allen Teilnehmern gemeinsame Ideen oder gar Lösungen zu den Fragestellungen gefunden werden. Wir bitten euch deshalb: Haltet euch nicht zurück mit Wortmeldungen und Beiträgen!
  • Man duzt sich, wenn im Zweifel auch nur für die Dauer der Veranstaltung.

4. eBookCamp-Suppenküche

Offiziell beginnt das eBookCamp um 13 Uhr. Wir öffnen aber schon ab 12 Uhr die Türen für ein gemeinsames Mittagessen. Wer Lust hat, bei Suppe und Baguette schon mal die Räume zu erkunden, auf bekannte Leute zu treffen und neue Leute kennenzulernen, ist herzlich eingeladen.

5. Verpflegung während des Camps & Open End

Vor Beginn der Veranstaltung gibt’s die Suppe, während des Camps sorgen wir für Kuchen und Obst und abends gibt‘s leckere Stullen. Wir haben ein Budget für Freigetränke eingeplant, das bis zum offiziellen Ende gegen 19 Uhr reichen sollte, und je nachdem, wie viel wir trinken, auch für den offenen Ausklang danach.

Übrigens: Den Ausklang des Abends untermalen unsere Sessionleiter Jan Krutisch und Benjamin Rabe mit musikalischen Grooves und dazu passenden Visuals. Es lohnt sich also gleich doppelt, nach der Abschlussrunde noch ein bisschen zu bleiben. Einen Vorgeschmack findet ihr hier: http://www.nonuts.de/blog/2013/10/1/tagtool-sessions-at-the-reeperbahnfestival-in-hamburg

6. Twitter / Hashtag

Unser Twitteraccount um auf dem Laufenden zu bleiben: @eBookCamp – Hashtag: #eBookCamp
Offenes WLAN gibt’s im Maker Hub übrigens auch.

Wir freuen uns auf euch und einen schönen Tag! Bis morgen!


Location des eBookCamps 2013: das Maker Hub in Hamburg-Altona

Das eBookCamp 2013 findet im Altonaer Maker Hub, gelegen in der Großen Bergstraße 160, sowie in den angrenzenden Räumen des Soal e.V. statt.

Betreiberin Seda Jelveh über das Maker Hub:

„Das Maker Hub ist kein gewöhnliches Café, es ist ein Knotenpunkt für Austausch, um Hightech zu erleben und um sich zu vernetzen. Ein Ort für alle, die etwas mehr über die neuen Technologien lernen möchten. Hier darf man Tüftlern und Hackern über die Schulter gucken, aber auch den Veranstaltungsraum im 2. Obergeschoss für eigene Events anmieten.

Das Maker Hub bietet eine Anlaufstelle für die Nachbarschaft, technische Do-it-Yourself-Kreative (Maker) und möchte in Zukunft mit Projekttagen die Schülerherzen aus Altona und Umgebung erobern.“

Wir sind sehr gespannt auf die Makerhub-Cafe-I_0128Vernetzung unter E-Book-Interessierten in den neuen Räumen! Schon jetzt Danke an Seda!